Heinz Strunk: Toxische Männlichkeit habe ich nicht mehr nötig

Über Geschlechterklischees, Trostlosigkeit und Altersreife Warum wollen Männer bei Frauen gut ankommen? Wie wichtig ist Aussehen fürs Glück? Und warum will Heinz Strunk nicht mit einer Frau zusammenleben? Ich habe den Schriftsteller in Hamburg getroffen, um über sein neues Buch und über alle Fragen moderner Männlichkeit zu sprechen. Berliner Zeitung: Herr Strunk, Ihr neuer Roman […]

Rezension: “Es ist immer so schön mit dir” von Heinz Strunk

Über Leben im sexuellen Proletariat In Heinz Strunks neuem Roman “Es ist immer so schön mit dir” geht es um die Liebe, aber auch hier schaut der Autor so tief in die Abgründe, dass es politisch ziemlich unkorrekt zugeht. Foto: Harald Krichel/ Wiki Commons Für diejenigen, die Heinz Strunk vor allem von seiner Serienmörder-Erzählung Der goldene […]

Die Brückenbauer

Über die Überwindung tiefer Gräben Der eine bekämpfte den Islam, der andere lebt danach. Und jetzt machen sie zusammen Politik? Foto: Wolfgang Stahr Da, wo sich neulich noch ein Abgrund auftat, gibt es heute Streuselkuchen im Pappschälchen. Haluk Yildiz, dem manche eine etwas zu große Nähe zum Islamismus nachsagen, sitzt mit seinen beiden neuen Fraktionskollegen, […]

Rezension: “Klara und die Sonne” von Kazuo Ishiguro

Über das Wesen des Menschen Der Nobelpreisträger Kazuo Ishiguro hat einen Roman über künstliche Intelligenz geschrieben, der vor dem Menschen warnt. Das menschliche Herz könne man sich vielleicht wie ein Haus mit vielen Räumen vorstellen, sagt Klara. Und in jedem Raum ist ein weiterer Raum. Lauter Räume in Räumen in Räumen. Ist es möglich, alle […]

Der Uni-Kurs zum Glück

Über das Streben nach Zufriedenheit Der populärste Kurs der Yale-Universität in den USA ist ein Seminar, das lehrt, wie man glücklich wird. Unser Autor hat den Selbstversuch gewagt. Klappt es? Laurie Santos ist Psychologie-Professorin an der Eliteuniversität Yale und sieht ein bisschen aus wie ein Hippie. Da sind die braun gelockten Haare, die auf ihren […]

Von Trollen und Goldschätzen

Über die Schwierigkeiten des Zuhörens Den Lesern zuzuhören ist zugleich wichtiger und anstrengender denn je. Wie kann guter Dialog in Zeiten des Hasses im Netz gelingen? Nur einmal habe sie wegen der Arbeit geweint, sagt Julia Meyer. Es war Anfang 2016, nachdem bekannt wurde, dass während der Silvesternacht in Köln unzählige Menschen nordafrikanischer Herkunft Frauen […]

Gasometer: Der Untergang der Krone von Schöneberg

Über den Kampf um Mitbestimmung Hier der böse Investor, dort der Widerstand der Anwohner. Die Geschichte über die Bebauung des berühmtesten Gasometers Berlins funktioniert etwas anders. Co-Autor: Sören Kittel Bei langen Autofahrten, immer und immer wieder, nerven Kinder ihre Eltern mit der Frage: „Wie weit ist es denn noch?“ Die sechsjährige Karla wollte das nie […]

Seine Gedanken sind Gedichte

Über den Drang zur Kunst Elias leidet am Locked-in- Syndrom. Er kann sich nicht bewegen und nicht sprechen. Aber er kann schreiben. Für ihn löst sich in diesen Momenten die Not.  Die Reise beginnt immer mit einer Wahrnehmung. So wie jetzt, da er im Familiengarten außerhalb des Trubels der Basler Innenstadt sitzt. Der Tisch ist […]

Das Zuhause-Semester

Über Studieren während der Pandemie Die Pandemie hat das Studium verändert. Worauf lässt man sich ein, wenn man jetzt einen Master anfängt?  Wären es normale Zeiten, dann wäre Philipp einer von Hunderten Studierenden, die sich im Innenhof der Technischen Universität München (TUM) drängen. Sie würden sich vielleicht auf einen Aperol Spritz im Vorhoelzer Forum verabreden, […]

Rezension: “Am Götterbaum” von Hans Pleschinski

Über Salonpoesie in widersprüchlichen Zeiten Wenn ein Münchner den Namen Paul Heyse hört, denkt er vermutlich zuerst an einen der hässlichsten Orte der Stadt: Die Paul-Heyse-Unterführung am Hauptbahnhof ist eine verkehrsüberflutete, nach Urin stinkende und sanierungsbedürftige graue Röhre, sprich: eine unwürdige Assoziation im Zusammenhang mit einem, der nach Schönheit und Harmonie strebte. Paul Heyse, der […]